Kollegen erzählen ...

Kollegen erzählen ...

Kollegen erzählen ...

FORUM ist erfolgreich. FORUM ist international. FORUM ist mehr als "nur ein Job".

Wir bieten alle Möglichkeiten, die Sie brauchen, um Ihren persönlichen Karrieretraum zu verwirklichen. 
WANN kommen SIE zu uns? 

 


Roland Hradek, Mitglied des FORUM Board of Directors

"Nach meinem Studium der internationalen Betriebswirtschaft in Berlin stieg ich 2007 als Assistent der Geschäftsleitung bei FORUM ein. Dann ging alles relativ schnell, denn Chancen ergeben sich bei FORUM wirklich viele: ein halbes Jahr in England, dann das einjährige Nachwuchs-Führungskräfteprogramm SPIRIT, Verlagsleiter bei STÖPPEL FreizeitMedien. Seit 2009 bin ich jetzt Geschäftsführer der DoldeMedien Verlag GmbH in Stuttgart, der derzeit drittgrößten Tochtergesellschaft der FORUM MEDIA GROUP."
Ich arbeite sehr gerne bei FORUM, weil ich mich dort beruflich und inhaltlich verwirklichen kann. Das Umfeld stimmt - und Freiräume, Chancen und Herausforderungen gibt es jede Menge!"

Sonja Grimm, Leiterin Werbung

"Ich war von März 1996 bis August 1999 im Zeitschriftenverlag und bin seit Februar 2002 im Unternehmen – diesmal im Fachverlag. Dort leite ich heute die gesamte Abteilung Werbung, mit Verantwortlichkeit für alle im Fachverlag ausgeführten Werbeaktivitäten, sei es Directmail, Fax, Email, Telefon, Buchhandel, Messen, oder Kooperationen.
Ich habe nach der Realschule zuerst eine Ausbildung zur Bürokauffrau und danach zur Hotelfachfrau abgeschlossen und nach zwei Jahren Berufspraxis im Hotel bei FORUM angefangen. Ich war also komplett branchenfremd.
Zwischen meiner ersten und zweiten FORUM-Ära habe ich innerhalb von zwei Jahren das allgemeine Abi an der BOS Augsburg durchgezogen und dann in den Redaktionen von Radio Kö und Radio Fantasy hospitiert, weil ich doch eigentlich Radiomoderator werden wollte.
Warum ich jetzt bei FORUM arbeite, dafür gibt es viele Gründe. Einer davon ist, dass man hier mit gesundem Ehrgeiz echt viel erreichen kann. Ein weiterer: Ich schätze es, wenn ein Unternehmen „gesund“ ist und seine Zahlen den Mitarbeitern offenlegt. Und ganz wichtig: Ich vertraue dem Unternehmen und weiß, dass unsere Chefs gut darauf aufpassen! Das gibt mir Sicherheit. Noch einer: Es gibt zahlreiche Kollegen hier im Haus, die ich sehr schätze!"

Kristina Schnitzlein, Business Development Managerin

"Nach meinem Abitur hatte ich zunächst begonnen, BWL zu studieren. Ich habe mich dann eigentlich nur aus Interesse während des dritten Semesters bei FORUM beworben. Aber ich wurde prompt eingestellt. Seit 2005 bin ich nun bei FORUM.
Natürlich habe ich dann erst die Ausbildung zur Verlagskauffrau gemacht. Der FORUM VERLAG übernahm mich aber noch während meiner Ausbildung. Danach wurde ich innerhalb von 3 Jahren von der Assistentin zur Produktbetreuerin, dann zur Junior-Produktmanagerin und schließlich zur Produktmanagerin befördert. Anschließend leitete ich zwei Jahre den Fachbereich Unternehmensführung. Seit dem 01.01.2015 konnte ich eine neue Funktion als Business Development Managerin im Bereich Lizenzen & Kooperationen übernehmen und bin nun für die Akquise und Umsetzung von Wachstumsprojekten zur Erschließung neuer Umsatzquellen für den Verlag verantwortlich.
Ich arbeite gerne bei FORUM, weil ich die vielfältigen und abwechslungsreichen Aufgaben schätze."

Juliane Müller, Mitarbeiterin Telefonmarketing

"Im November 2004 habe ich über eine Zeitarbeitsfirma bei FORUM angefangen und wurde ein halbes Jahr später fest übernommen.
Die Arbeit hier ist abwechslungsreich und macht Spaß, da wir regelmäßig neue Produkte und Zielgruppen telefonieren und vor allem auch ein sehr gutes Abteilungs-/Büroklima herrscht. Es ist nicht zu vergleichen mit einem Call-Center, da wir nur bestehende Kunden anrufen, also keine Kaltakquise betreiben. Zudem erledige ich neben dem Telefonieren auch schriftliche Arbeiten selbstständig und mir wird die Möglichkeit geboten, Sonderaufgaben zu übernehmen.
Nach meiner erfolgreichen Einarbeitung bei FORUM wurde mir die Zusatzaufgabe als Fachspezialistin für den Fachbereich Bau übertragen und seither bin ich erster Ansprechpartner für meine Kolleginnen und Kollegen, wenn es um Produktfragen geht. Darüber hinaus wird mir immer mal wieder die Möglichkeit geboten, die Betreuung der Teilnehmer unserer Fachseminare zu übernehmen. Auch diese Möglichkeiten machen die Arbeit im Telefonmarketing immer interessant und abwechslungsreich."